Gesundheits.Messe.Duisburg war ein voller Erfolg

Gesundheits.Messe.Duisburg war ein voller Erfolg

Am 23. und 24. März 2019 fand die Gesundheits.Messe.Duisburg im City Palais statt. Die lokalen Medien berichten bereits über den Erfolg der Messe.

Die WAZ titelt „Duisburger Gesundheitsmesse ist längst ein Erfolgsmodell“ – bei Radio Duisburg wurde in den Nachrichten gemeldet „Gesundheitsmesse war wieder ein voller“ Erfolg. Hier finden Sie die Berichterstattung von WAZ, RP Duisburg und Radio Duisburg.

Volles Haus bei der Gesundheits.Messe.Duisburg

Schon bevor es am Samstag, den 23. März um 11 Uhr offiziell im City Palais losging, spazierten die ersten gesundheitsinteressierten Besucherinnen und Besucher durch das Foyer der Mercatorhalle Duisburg, um sich über medizinische und therapeutische Angebote in Duisburg und Umgebung zu informieren.

Rund 60 Aussteller präsentierten in diesem Jahr ihre Services, Leistungen und Produkte an zwei Messetagen. Dazu zählten allen voran die Krankenhäuser BG Klinikum Duisburg, die Evangelischen Kliniken Niederrhein, das Evangelische Krankenhaus BETHESDA Duisburg, die Sana Kliniken Duisburg sowie die Capio Klinik im Park, eine Fachklinik für Venenerkrankungen.

Zur Eröffnung der Messe tanzten die Kinder und Jugendlichen der Tanzschule Annattack eine klassische Hip Hop Choreografie. Zahlreiche Menschen blieben an der Aktionsfläche stehen, um den Tänzern zuzujubeln. Im Anschluss sprach Veranstalter Frank Oberpichler einen Willkommensgruß an alle Besucher aus und übergab das Wort an den Schirmherrn Dr. Ralf Krumpholz, Dezernent für Integration, Sport und Gesundheit, Verbraucherschutz und Feuerwehr der Stadt Duisburg.

Einen neuen Bereich auf der Messe nahm dieses Mal das Thema „Karriere im Gesundheitswesen“ ein. Dazu informierte zum Beispiel die WIRDMED GmbH zu den beruflichen Möglichkeiten in ihrem Unternehmen. Die FOM Hochschule präsentierte ihre Studiengänge für Berufstätige im Bereich Gesundheit & Soziales und die Akademie für Pflege und Management (apm) ihre Ausbildungs- und Sprachkurse für Flüchtlinge und Migranten, die dort eine Ausbildung in der Altenpflege inklusive Sprachkurs absolvieren können. Bei Bedarf können sie bei der apm auch ihren Hauptschulabschluss erwerben. An einem Jobboard hingen zahlreiche Stellenangebote von Ausstellern der Messe sowie Kliniken und Praxen aus dem gesamten Ruhrgebiet, zu denen man per QR-Code-Scan weitere Informationen erhielt.

Ganz getreu dem Motto „Medizin zum Anfassen und Erleben“ boten viele Aussteller Tests und Check-Ups an. Rund um das Thema „Gut Hören und Sehen“ gab es einen Hör- und Sehtest oder einen Blick ins Ohr per Minikamera. Die Kliniken hatten ihre Schwesternschüler dabei, die im Akkord Blutdruck und Blutzucker der Besucherinnen und Besucher testeten. Lungenvolumentest und Ultraschallung waren ebenfalls begehrte Check-Ups.

Die 27 Vorträge zu unterschiedlichen Gesundheitsthemen kamen gut bei den Besuchern an – die Räume waren bei vereinzelten Vortragsthemen bis auf den letzten Stuhl besetzt. In einer Podiumsdiskussion sprachen die Experten der Kliniken zum Thema Rückengesundheit und beantworteten die Fragen aus dem Publikum.

„Insgesamt war das Wochenende ein voller Erfolg“, so Veranstalter Frank Oberpichler. „Wir werden das Format auf jeden Fall in den kommenden Jahren fortführen und freuen uns, dass das Angebot so gut von Ausstellern und Besuchern wahrgenommen wird.“ Der neue Termin für das nächste Jahr wird in Kürze bekannt gegeben.

Über den Autor

Veranstalter administrator